· Start · Grundüberlegungen · Der Züchter · Welpenauswahl · Checkliste ·

Drucken Sie sich diese Seite aus, wenn Sie auf Züchterbesuche gehen. So vergessen Sie keine der wichtigsten Fragen! Clicken Sie hier zum Drucken!
Wichtig: die Untersuchungsergebnisse der Mutter sollten immer im Original vorliegen. Die des Vaters dürfen dann kopiert sein, wenn der Deckrüde nicht beim Züchter lebt.
Der Züchter sollte bei der Frage nach einer Pedigree-Auswertung von CA Sharp zumindest wissen, dass CA Sharp eine Genetikerin in den USA ist, die Pedigrees kostenlos auf Erbkrankheiten untersucht.
Lesen Sie sich auf jeden Fall zuvor nochmal die Seite "Der Züchter" durch, um zu wissen, wie manche Antworten aussehen sollten!
Frage abhaken
1. Lassen Sie sich die Pedigrees der Elterntiere zeigen. So sieht der Kopf des Pedigrees eines im ASCA gezogenen Hundes aus: Bild
2. Bestehen Sie darauf, die Hüft- und eventuell auch Ellenbogenauswertungen beider Eltern zu sehen. Achten Sie auf das FCI-Zeichen. Hier ein Bild.
3. Lassen Sie sich den Untersuchungsbogen der letzten Augenuntersuchung beider Eltern zeigen. Achten Sie auf das Datum - es darf nicht älter wie ein Jahr sein: Bild.
4. Welpen sollten im Alter von 6 und 7 Wochen auch augenuntersucht werden, um Augenkrankheiten ausschließen zu können. Das Formular ist das gleiche wie bei 3.
5. Fragen Sie nach einer schriftlichen Gebissbescheinigung beider Elterntiere, ausgestellt von einem Tierarzt.
6. Warum hat der Züchter diesen Wurf gemacht? Warum hat er diesen Deckrüden genommen?
7. Was für Linien züchtet der Züchter? Lassen Sie sich die Eltern und Großeltern der Elterntiere erklären, eventuelle Titel und die Linien, aus denen die Hunde stammen.
8. Fragen Sie nach, der wievielte Wurf der Hündin das ist und wann sie ihren ersten Wurf hatte! Vertretbar ist ein Zuchteinsatz über 2 Jahren mit maximal 4 Würfen und Pausen von mindestens 10 Monaten zwischen zwei Würfen.
9. Wie lange beschäftigt sich der Züchter mit der Rasse? Was nennt er für rassespezifische Vor- und Nachteile?
10. Haben die Hunde eine Pedigree-Auswertung von CA Sharp (sprich: sieh-ey scharp), bzw. welche Risiken haben die Elterntiere auf welche Krankheiten? Es gibt keine Hunde ohne irgendwelche Risiken!
hoch